• Zukunft Extertal

Almenaer weihen neue Rast- und Sitzgelegenheit am Pottberg ein


Damals, als es noch kein Telefon gab, trafen sich die Bistruper aus Almena in der Liebeslaube am Pottberg. Hier hat man nach getaner Arbeit geklönt, es wurden Feste gefeiert und auch das ein oder andere Paar hat sich hier, an der Liebesbank in der Liebesgaube, kennengelernt. Der Zahn der Zeit hat jedoch seit einigen Jahren an dem Treffpunkt genagt, sodass es durch tote Äste unsicher und durch eine kaputte Bank unattraktiv geworden ist. Abhilfe hat hier der Bauhof der Gemeinde geschaffen, das Totholz wurde kurzerhand aus der Liebesgaube herausgeschnitten, wodurch die Almenaer Ihre neue Liebesbank aufstellen konnten. „Es hat uns sehr gefreut, dass dieser Platz, womit wir viele Erinnerungen verbinden, wieder hergerichtet wurde.“, sagen die Bistruper Einwohner.

Für all die, welche nicht nur zum Turteln zum Pottberg kommen, haben sich die Arbeitsgruppe „Ackern und Klönen“ vom TuS Almena gemeinsam mit den örtlichen Politikern noch ein zusätzliches Geschenk für die Bistruper und die Wanderer ausgedacht. Mit Unterstützung durch den Landwirt Meier und den Bauhof, wurde ehrenamtlich ein Rastplatz neben der neuen Pumpstation mit herrlichem Blick auf Almena und Umgebung geschaffen. An der von Olaf Bebermeier gespendeten Tischgruppe werden die Einwohner und Besucher noch einige Jahre klönen, rasten und auch einmal feiern können, freuen sich alle Beteiligten. Mit einer kleinen Feier haben alle Beteiligten und die Anwohner den neuen Treffpunkt am vergangenen Samstag, trotz schlechtem Wetter, mit Gegrilltem und Getränken eingeweiht.

16 Ansichten